Sie sind nicht angemeldet.

Werbepartner

Ohne_Titel_1



Hier könnte Ihre Werbung stehen.
Hier bekommen Sie Infos>>>

Links

Untitled 1

 

Der Webspace für diese Forum wurde freundlicherweise bereitgestellt von:
        www.kanin-hop.de

mit technischer Unterstützung von:
weitere interessante Links:

kanin-hop.de
Bei Facebook: 
Kaninhop- Gemeinsam ans Ziel

Pro Kanin-Hop

Neue Benutzer

HappyHoppers(30. Dezember 2016, 22:52)

ostalbhop2015(26. Februar 2016, 17:02)

Mäxx(29. September 2015, 00:01)

cxthjujpvc(5. September 2015, 16:37)

Nadja Amolsch(17. August 2015, 23:13)

Zur Zeit sind keine Benutzer aktiv.

Statistik

  • Mitglieder: 88
  • Themen: 149
  • Beiträge: 1 208 (ø 0,92/Tag)
  • Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: HappyHoppers

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Forum der Arbeitsgemeinschaft "Kanin-hop im ZDRK". Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Kai Sander

Fortgeschrittener

  • »Kai Sander« ist männlich
  • »Kai Sander« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 402

Registrierungsdatum: 19. September 2013

Kanin-Hop-Gruppe/Verein: W147 Hörstmar

Wohnort: 32657 Lemgo-Lieme, Bielefelder Str. 170

Beruf: Raumausstattermeister

Hobbys: Kaninchenzucht und Kanin-Hop

  • Nachricht senden

1

Freitag, 8. August 2014, 18:26

Änderung Text §48 Starthindernisse

Zitat

Start- und Zielhindernis
müssen vorhanden sein, aber zählen nicht als Hindernis. Start- und
Zielhindernis sollen aus Seitenstücken mit Stangen von einer max. Sprunghöhe
von 10cm bestehen. Das Niederreißen dieser Hindernisse zählt nicht als Fehler,
da sie der Zeitnahme dienen und können durch Lichtschranken ergänzt werden.

klaus-ed

Schüler

  • »klaus-ed« ist männlich

Beiträge: 165

Registrierungsdatum: 21. September 2013

Kanin-Hop-Gruppe/Verein: B6 München-Ost

Über mich: Achtung email Adresse: "klaus-ed" existiert nicht mehr. Nur noch reklame-klaus@web.de benutzen.

Wohnort: 85435 Erding

Beruf: Werbetechniker

  • Nachricht senden

2

Freitag, 8. August 2014, 23:26

OK

Gerhard

Anfänger

  • »Gerhard« ist männlich

Beiträge: 25

Registrierungsdatum: 3. Oktober 2013

Kanin-Hop-Gruppe/Verein: LV Wuerttemberg&Hohenzollern

Wohnort: Markgröningen

Hobbys: Kaninchenzucht + Kanin-Hop

  • Nachricht senden

3

Montag, 11. August 2014, 10:21

sehe ich auch so

Michelle B6

Anfänger

  • »Michelle B6« ist weiblich

Beiträge: 24

Registrierungsdatum: 17. Dezember 2013

Kanin-Hop-Gruppe/Verein: B6 München-Ost

Über mich: Bin für jeden Spaß zu haben, betätige mich sportlich gerne draußen, mache seit vier Jahren Selbstverteidigung
Laufe gern mit meinen Kaninchen durch den Wald

Wohnort: Erding

Beruf: Schülerin

Hobbys: Lesen, Kaninhop, mich gern mit Freunden

  • Nachricht senden

4

Montag, 11. August 2014, 10:40

Bin auch dieser Meinung

Hopster

Schüler

Beiträge: 56

Registrierungsdatum: 24. September 2013

Kanin-Hop-Gruppe/Verein: U24 Kiel- Ostufer

Wohnort: Kiel

Beruf: Student Agrarwissenschaften

  • Nachricht senden

5

Montag, 11. August 2014, 14:58

Hier mal eine Version, die grammatikalisch etwas korrekter ist ;)

Start- und Zielhindernis müssen vorhanden sein, zählen aber nicht als Hindernis. Start- und Zielhindernis sollen aus Seitenstücken mit Stangen von einer max. Sprunghöhe von 10 cm bestehen. Das Niederreißen dieser Hindernisse zählt nicht als Fehler, da diese der Zeitnahme dienen. Sie können durch Lichtschranken ergänzt werden.


Ich finde, dass auch Latten aufgelegt werden können sollten. Warum nur Stangen?

Kai Sander

Fortgeschrittener

  • »Kai Sander« ist männlich
  • »Kai Sander« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 402

Registrierungsdatum: 19. September 2013

Kanin-Hop-Gruppe/Verein: W147 Hörstmar

Wohnort: 32657 Lemgo-Lieme, Bielefelder Str. 170

Beruf: Raumausstattermeister

Hobbys: Kaninchenzucht und Kanin-Hop

  • Nachricht senden

6

Montag, 11. August 2014, 16:32

reden wird nicht schon immer nur von Stangen, auch wenn Latten öfter verwendet werden ?

Kai Sander

Fortgeschrittener

  • »Kai Sander« ist männlich
  • »Kai Sander« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 402

Registrierungsdatum: 19. September 2013

Kanin-Hop-Gruppe/Verein: W147 Hörstmar

Wohnort: 32657 Lemgo-Lieme, Bielefelder Str. 170

Beruf: Raumausstattermeister

Hobbys: Kaninchenzucht und Kanin-Hop

  • Nachricht senden

7

Dienstag, 19. August 2014, 20:16

Hallo,
in Melle wurde darüber diskutiert, dass das Überheben des Zielhindernisse ja ein Wettbewerbsvorteil sein kann, um Zeit zu sparen.
Sollte dies nicht als Fehler gezählt werden? Und mit in den Passus aufgenommen werden?

Gruß Kai

DaniVik

Anfänger

  • »DaniVik« ist weiblich

Beiträge: 27

Registrierungsdatum: 9. November 2013

Kanin-Hop-Gruppe/Verein: W436 Oelde

Beruf: Schülerin

Hobbys: Kaninhop, Reiten, Lesen

  • Nachricht senden

8

Dienstag, 19. August 2014, 21:25

Ich finde das drüber heben des Kaninchen über das Zielhinderniss sollte genauso ein Fehler sein wie es das drüber heben über ein Bahnhindernis ja auch ist...

Anne

Anfänger

  • »Anne« ist weiblich

Beiträge: 25

Registrierungsdatum: 1. Oktober 2013

Kanin-Hop-Gruppe/Verein: Happy Hoppers P33 Lachen-Speyerdorf

Wohnort: Lachen-Speyerdorf

Beruf: Schülerin 11Klasse

  • Nachricht senden

9

Dienstag, 19. August 2014, 22:47

Das Start und Ziel Hindernisse dient nur zur Zeitnahme und ist beim umschmeisen kein Fehler, wenn man es aber übers Ziel hebt ist es dann einer ?? Ist wie ich finde an und für sich total unlogisch.

Einen Zeitvorteil hat man doch auch nicht, wenn mans übers letzte Hinderniss hebt, weil Tiere die von alleine drüber laufen und nicht stehen bleiben sind doch sowieso schneller.

Kai Sander

Fortgeschrittener

  • »Kai Sander« ist männlich
  • »Kai Sander« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 402

Registrierungsdatum: 19. September 2013

Kanin-Hop-Gruppe/Verein: W147 Hörstmar

Wohnort: 32657 Lemgo-Lieme, Bielefelder Str. 170

Beruf: Raumausstattermeister

Hobbys: Kaninchenzucht und Kanin-Hop

  • Nachricht senden

10

Mittwoch, 20. August 2014, 05:39

Einen Zeitvorteil hat man doch auch nicht, wenn mans übers letzte Hinderniss hebt, weil Tiere die von alleine drüber laufen und nicht stehen bleiben sind doch sowieso schneller.

Eben doch, oft bleiben Tiere davor stehen und weil es ja kein Fehler wäre und um schneller zu sein, werden die Tiere dann drüber gehoben.
Ist leider häufig zu beobachten.
Gruß Kai

klaus-ed

Schüler

  • »klaus-ed« ist männlich

Beiträge: 165

Registrierungsdatum: 21. September 2013

Kanin-Hop-Gruppe/Verein: B6 München-Ost

Über mich: Achtung email Adresse: "klaus-ed" existiert nicht mehr. Nur noch reklame-klaus@web.de benutzen.

Wohnort: 85435 Erding

Beruf: Werbetechniker

  • Nachricht senden

11

Mittwoch, 20. August 2014, 09:35

Also das Ganze passiert ja noch auf der Bahn während des folgenden Laufes. Der Lauf ist ja erst nach der Überquerung des Zielhindernisses beendet. Es käme also eine Wertung wie im Lauf auf der Bahn in Frage. Das Anheben des Kaninchens über ein Hinderniss ist ein Fehler. Das Schieben, zurückstzen u.ä. sind eine Korrektur.

Die neue Formulierung könnte so lauten:
"Start- und Zielhinderniss zählen nicht zu den Leistungshindernissen und dienen nur der Zeitmessung. Ein Niederreißen wird nicht als Fehler gewertet. Bis zur abgechlossenen Überquerung des Zielhindernisses durch das Kaninchen gelten die Wertungsregeln des durchgeführten Wettbewerbs."

Frecherhase

Anfänger

  • »Frecherhase« ist männlich

Beiträge: 53

Registrierungsdatum: 2. Oktober 2013

Kanin-Hop-Gruppe/Verein: Kleintierzuchtverein HB 3 Bremen-Ost

Wohnort: Bremen

Beruf: Beamter

Hobbys: Kanin-Hop, Kleintierzucht

  • Nachricht senden

12

Sonntag, 24. August 2014, 14:46

Moin
das kann man nicht mal als Fehler werten sondern ich würde sagen gar nicht erlaubt!!!! Wer sein Tier über das letzte Hinderniss hebt damit die Zeit gestoppt wird erreicht somit einen mehr als erheblichen Vorteil.

Kai Sander

Fortgeschrittener

  • »Kai Sander« ist männlich
  • »Kai Sander« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 402

Registrierungsdatum: 19. September 2013

Kanin-Hop-Gruppe/Verein: W147 Hörstmar

Wohnort: 32657 Lemgo-Lieme, Bielefelder Str. 170

Beruf: Raumausstattermeister

Hobbys: Kaninchenzucht und Kanin-Hop

  • Nachricht senden

13

Sonntag, 24. August 2014, 17:22

Hallo Gerrit,

also du bist für Disqualifikation?
Andere sehen es als "gar nichts" an....
Also ist doch Fehler ein Kompromiss zwischen den verschiedenen Ansichten ??

Gruß Kai

Frecherhase

Anfänger

  • »Frecherhase« ist männlich

Beiträge: 53

Registrierungsdatum: 2. Oktober 2013

Kanin-Hop-Gruppe/Verein: Kleintierzuchtverein HB 3 Bremen-Ost

Wohnort: Bremen

Beruf: Beamter

Hobbys: Kanin-Hop, Kleintierzucht

  • Nachricht senden

14

Sonntag, 24. August 2014, 20:10

Ich würde das nicht als Fehler sehen wenn dein Tier schnell ist und nur nicht über das letzte hinderniss will hast du auch mit einem Fehler evt noch eine Platzierung.
So bekommt man einen Vorteil gegenüber dem der das nicht macht. Das wird am Ende dann irgendwann Einsprüche geben.
Ja ich bin für eine Disqualifikation

DaniVik

Anfänger

  • »DaniVik« ist weiblich

Beiträge: 27

Registrierungsdatum: 9. November 2013

Kanin-Hop-Gruppe/Verein: W436 Oelde

Beruf: Schülerin

Hobbys: Kaninhop, Reiten, Lesen

  • Nachricht senden

15

Sonntag, 24. August 2014, 20:35

Ich würde das nicht als Fehler sehen wenn dein Tier schnell ist und nur nicht über das letzte hinderniss will hast du auch mit einem Fehler evt noch eine Platzierung.
So bekommt man einen Vorteil gegenüber dem der das nicht macht. Das wird am Ende dann irgendwann Einsprüche geben.
Ja ich bin für eine Disqualifikation

Aber gleich eine Disqualifikation? Wenn mein Tier mitten im Wettbewerb nicht über ein Hindernis will ist es doch auch nur ein Fehler, ich verstehe da den Unterschied nicht ganz...

Angenommen man hat 2 Tiere, beide mit bislang 0 Fehlern, bekommt doch das vielleicht schnellere, was am Ende über das Hindernis gehoben wird einen Fehler - und das andere Tier, welches vielleicht langsamer ist, aber nicht über das Ziel gehoben wird, bekommt keinen... und da Fehler vor Zeit gilt, hätte dann doch das "langsamere" gewonnen?

klaus-ed

Schüler

  • »klaus-ed« ist männlich

Beiträge: 165

Registrierungsdatum: 21. September 2013

Kanin-Hop-Gruppe/Verein: B6 München-Ost

Über mich: Achtung email Adresse: "klaus-ed" existiert nicht mehr. Nur noch reklame-klaus@web.de benutzen.

Wohnort: 85435 Erding

Beruf: Werbetechniker

  • Nachricht senden

16

Sonntag, 24. August 2014, 23:08

Genau so

"
Ich würde das nicht als Fehler sehen wenn dein Tier schnell ist und nur nicht über das letzte hinderniss will hast du auch mit einem Fehler evt noch eine Platzierung.
So bekommt man einen Vorteil gegenüber dem der das nicht macht. Das wird am Ende dann irgendwann Einsprüche geben.
Ja ich bin für eine Disqualifikation



Aber gleich eine Disqualifikation? Wenn mein Tier mitten im Wettbewerb nicht über ein Hindernis will ist es doch auch nur ein Fehler, ich verstehe da den Unterschied nicht ganz...

Angenommen man hat 2 Tiere, beide mit bislang 0 Fehlern, bekommt doch das vielleicht schnellere, was am Ende über das Hindernis gehoben wird einen Fehler - und das andere Tier, welches vielleicht langsamer ist, aber nicht über das Ziel gehoben wird, bekommt keinen... und da Fehler vor Zeit gilt, hätte dann doch das "langsamere" gewonnen?"

Das ist so richtig. Durch das Heben über das Zielhindernis entsteht ein Fehler, der automatisch zu einer schlechteren Bewertung führt, auch wenn das Kaninchen dadurch einen Zeitvorteil errrungen haben sollte.

Rainerhb

Schüler

Beiträge: 83

Registrierungsdatum: 18. März 2014

Kanin-Hop-Gruppe/Verein: HB-22, HB-25, Widderclub

  • Nachricht senden

17

Montag, 25. August 2014, 00:12

Ich kann die Argumentation von Daniela + Klaus nicht ganz nachvollziehen, ( bei 0 Fehlern in 1:59 Min.liegt man immer noch vorn), aber



dennoch bin ich für Disqualifikation, weil das Start und Zielhindernis eben Sonderhindernisse ohne eigentliche Wertungen sind.

Damit kann ich es nicht mit mit der Bewertung anderen Hindernissen gleich setzen.

Das bewusste Herübersetzen stellt eine vorsätzliche Wertungsmanipulation da und kann deshalb nur mit Disq. geahndet werden.
Wenn das Kaninchen nicht freiwillig das Start/Zielhindernis überwindet, stellt das eine Leistungsschwäche da und die MUSS geahndet werden.




Madita

Schüler

  • »Madita« ist weiblich

Beiträge: 59

Registrierungsdatum: 27. September 2013

Kanin-Hop-Gruppe/Verein: i62 Melle

Beruf: Studentin

  • Nachricht senden

18

Montag, 25. August 2014, 06:02

Es sind doch nur 10 cm. Ich wüsste nicht warum ein Tier das in der LK, MSK, SK oder gar EK startet nicht über ein 10 cm hohes Hindernis springen kann. Selbst wenn man dann dafür noch eine Korrektur braucht und das Tier anfasst, wird es ja im Normalfall da drüber springen.
Bei Tieren die damit Probleme haben kann man das durch gezieltes Training auch in den Griff bekommen.

Ich wäre somit auch für eine Disqualifikation beim drüber heben.

Frecherhase

Anfänger

  • »Frecherhase« ist männlich

Beiträge: 53

Registrierungsdatum: 2. Oktober 2013

Kanin-Hop-Gruppe/Verein: Kleintierzuchtverein HB 3 Bremen-Ost

Wohnort: Bremen

Beruf: Beamter

Hobbys: Kanin-Hop, Kleintierzucht

  • Nachricht senden

19

Montag, 25. August 2014, 06:41

Alles das ist so wohl richtig aber nehmen wir an es schafft niemand einen 0 Fehler lauf und mein Tier läuft in 10 sek die Bahn bleibt am Ziel stehen ich hebe ihn rüber und wir sind bei 13 Sekunden nach eurem Beispiel dann mit einem Fehler. Alle anderen startet laufen durch machen auch einen Fehler brauchen aber länger. Dann hätte ich den ersten Platz obwohl ich meinem Tier geholfen habe. Das kann so nicht im Sinne eines Sports sein wo es ja immer wieder betont wird das unsere Kaninchen freiwillig über die Hindernisse springen. Und ich möchte da mal so einige Teilnehmer dann erleben wenn das so passieren sollte da gäbe es dann wieder Diskussion bis nach Meppen.

Kai Sander

Fortgeschrittener

  • »Kai Sander« ist männlich
  • »Kai Sander« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 402

Registrierungsdatum: 19. September 2013

Kanin-Hop-Gruppe/Verein: W147 Hörstmar

Wohnort: 32657 Lemgo-Lieme, Bielefelder Str. 170

Beruf: Raumausstattermeister

Hobbys: Kaninchenzucht und Kanin-Hop

  • Nachricht senden

20

Montag, 25. August 2014, 07:01

Hallo.
von bisher gar nicht bestraft auf Disqualifikation zu ändern finde ich zu hart.

Dani und Klaus meinen wohl (und dem schließe ich mich an):
Wenn es als Fehler gewertet wird, ist das Tier was über das Zielhindernis nun einen Fehlerpunkt schlechter, als ein "gleichwertiges Tier", dass allein darüber springt.

Ich glaube das dies das richtige Vorgehen ist.

Das Heben über das Zielhindernis sollte die gleich "Wertigkeit" haben, wie das Heben über ein Bahnhindernis. Werder sollte es weniger noch gewichtiger angesehen werden.

Gruß Kai