Sie sind nicht angemeldet.

Werbepartner

Ohne_Titel_1


Hier könnte Ihre Werbung stehen.
Hier bekommen Sie Infos>>>

Links

Untitled 1

 

Der Webspace für diese Forum wurde freundlicherweise bereitgestellt von:
        www.kanin-hop.de

mit technischer Unterstützung von:
weitere interessante Links:

kanin-hop.de
Bei Facebook: 
Kaninhop- Gemeinsam ans Ziel

Pro Kanin-Hop

Neue Benutzer

Lada Sipova(22. August 2017, 21:11)

Bjerner15(19. August 2017, 21:56)

RBjerner(16. August 2017, 22:57)

RoyalDiamonds(10. August 2017, 15:04)

HappyHoppers(30. Dezember 2016, 22:52)

Statistik

  • Mitglieder: 90
  • Themen: 154
  • Beiträge: 1 229 (ø 0,86/Tag)
  • Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Lada Sipova

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Forum der Arbeitsgemeinschaft "Kanin-hop im ZDRK". Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Kai Sander

Fortgeschrittener

  • »Kai Sander« ist männlich
  • »Kai Sander« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 413

Registrierungsdatum: 19. September 2013

Kanin-Hop-Gruppe/Verein: W147 Hörstmar

Wohnort: 32657 Lemgo-Lieme, Bielefelder Str. 170

Beruf: Raumausstattermeister

Hobbys: Kaninchenzucht und Kanin-Hop

  • Nachricht senden

1

Freitag, 8. August 2014, 18:23

Änderung §40 Qualifikation für Startklassen

eine eher formale Änderung:

Zitat

Ein Kaninchen ist in der Lage in der Leichten
Klasse bei Wettbewerben zu starten, wenn es im Training eine vollständig
aufgebaute Gerade Bahn, einen Parcours oder freien
Springen
mit nicht mehr als 4 Fehlern in maximal 90 Sekunden schafft. Die Qualifikation ist für jeden Klassenwettbewerb einzeln zu bestätigen.

klaus-ed

Schüler

  • »klaus-ed« ist männlich

Beiträge: 165

Registrierungsdatum: 21. September 2013

Kanin-Hop-Gruppe/Verein: B6 München-Ost

Über mich: Achtung email Adresse: "klaus-ed" existiert nicht mehr. Nur noch reklame-klaus@web.de benutzen.

Wohnort: 85435 Erding

Beruf: Werbetechniker

  • Nachricht senden

2

Freitag, 8. August 2014, 23:33

Das ist zuviel des Guten. Entweder einb Kaninchenschafft die Qualifikation für die Leichte Klasse, oder es schafft sie nicht. LK ist LK.
Der Führerschein gilt auch für alle Autos und mann muß nicht für jeden Wagentyp einenn neuen machen.
7,5 Tonner wäre dann MSK.
größerer LKW Sk und noch größer und spezieller EK.
Leistungsklassen ja, aber innerhalb keine Unterteilung vornehmen.

Frecherhase

Anfänger

  • »Frecherhase« ist männlich

Beiträge: 53

Registrierungsdatum: 2. Oktober 2013

Kanin-Hop-Gruppe/Verein: Kleintierzuchtverein HB 3 Bremen-Ost

Wohnort: Bremen

Beruf: Beamter

Hobbys: Kanin-Hop, Kleintierzucht

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 20. August 2014, 21:25

Finde ich nicht nur weil man einen Führerschein hat kann man nicht unbedingt gut parken oder Autobahn fahren. Da sollten wir das wie Vorgeschlagen belassen.

klaus-ed

Schüler

  • »klaus-ed« ist männlich

Beiträge: 165

Registrierungsdatum: 21. September 2013

Kanin-Hop-Gruppe/Verein: B6 München-Ost

Über mich: Achtung email Adresse: "klaus-ed" existiert nicht mehr. Nur noch reklame-klaus@web.de benutzen.

Wohnort: 85435 Erding

Beruf: Werbetechniker

  • Nachricht senden

4

Mittwoch, 20. August 2014, 21:49

Finde ich nicht nur weil man einen Führerschein hat kann man nicht unbedingt gut parken oder Autobahn fahren. Da sollten wir das wie Vorgeschlagen belassen.


Das ist aber kein Kriterium für die Berechtigung um die es hier geht. Die Berechtigung in einer Klasse zu starten bedeutet doch nicht sie auch zu beherrschen.

Wenn das die Polizei so sehen würde gäbe es in Deutschland nicht einen einzigen holländischen Autofahrer, die beherrschen weder Parken noch fahren, besitzen aber trotzdem Führerscheine. :D :D :D

Rainerhb

unregistriert

5

Mittwoch, 20. August 2014, 23:22

Klaus, das hat etwas mit antrainierter Erkennung des Streckenverlaufs zu tun bzw der Nachweis das das Kaninchen sich auch ohne Leine sicher in der Bahn bewegen kann. Ist doch nur eine zusätzliche Sicherheit für alle, Für Mensch und Tier.
Ein Geradeaus-Läufer( Kaninchen !!!!) ist nicht automatisch auch für Parcours geeignet und warum nicht dafür eine kleine 2 Min. dauernde Klassenprüfung mit Eintrag ?
Da du selbst ja auch Schiedsrichter bist, wäre das Problem für euren gesamten Verein in max. 1 Std. für immer erledigt.

Ich stimme Post 1 voll zu

MZuerch

Schüler

  • »MZuerch« ist männlich

Beiträge: 76

Registrierungsdatum: 11. August 2014

Kanin-Hop-Gruppe/Verein: T108 Langenwetzendorf / 1. TKSV e. V.

Wohnort: Jena

Beruf: Promovierter Physiker

  • Nachricht senden

6

Donnerstag, 21. August 2014, 13:12

Bitte noch beachten, dass in den folgenden Paragraph §41 kein Wort von der Eliteklasse steht, die ja aber mittlerweile fester Bestandteil ist.

Auch wenn die Diskussion schon weit gediehen ist, möchte ich zumindest noch meine grundsätzliche Meinung zum Thema "Klassenprüfungen" kund tun. Und zwar bin ich der Meinung, dass jeder Kaninhopper seine Tiere kennen sollte und einschätzen können sollte. Meldet er/sie sein/ihr Tier zu hoch, wird es das Schlusslicht der Liste, falls es überhaupt zur Wertung bekommt. Man müsste also davon ausgehen, dass man aus eigenem Interesse vernünftig meldet. Mir wäre im kompletten Abschnitt § 40-42 lieber, man würde ausschließlich das Hochstufen regeln, sinngemäß, "wer in einer Klasse auf einem Turnier zwei Mal eine Platzierung unter den ersten 3 Plätzen erreicht hat, darf künftig nicht mehr in einer niedrigeren Klasse starten". Halt zusammen mit der 4 Monatsfrist. Denn gerade DAS war aus meiner Sicht in der letzten Zeit immer ein Problem, dass diverse Hobbyfreunde mit viel zu guten Tieren in einer nierdrigen Klasse die Einsteiger platt machen und dann noch mit der "der erste Platz darf in der nächst höheren nochmal starten"-Regel, die manchmal umgesetzt wird, noch den nächsten Pokal holen. Habe ich im südlichen Raum so mindestens 3 Mal in den letzten 2 Jahren gesehen.

Andererseits fände ich es gut, wenn man den Kaninhoppern den Freiraum einräumt auch ein Tier eine Klasse höher zu melden und in Turnierumgebung zu schauen, ob es soweit ist. Das ist immer was anderes, als daheim bei bekannter Umgebung und bekannten Hindernissen.

Das mit den Klassenprüfungen soll sicherlich vor Überforderung des Tieres schützen, aber der erzeugte Overhead (Prüfungen abnehmen, eintragen, Turnierleitung muss das immer checken usw.) ist enorm. Der gemachte Vorschlag zum Startzwang in einer höheren Klasse bei Sieg könnte hingegen bei der angedachten Onlinedatenbank, wo alle Ergebnisse registriert werden, leicht (automatisiert) umgesetzt werden.

Rainerhb

unregistriert

7

Freitag, 22. August 2014, 17:40

......... und dann noch mit der "der erste Platz darf in der nächst höheren nochmal starten"-Regel, die manchmal umgesetzt wird, noch den nächsten Pokal holen. Habe ich im südlichen Raum so mindestens 3 Mal in den letzten 2 Jahren gesehen.
Gute Sichtweise, Michel.
Aber das ist KEINE Kaninhop-Regel , sondern ein zumeist süddeutsches Zugeständnis an deren Teilnehmer.

Kai Sander

Fortgeschrittener

  • »Kai Sander« ist männlich
  • »Kai Sander« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 413

Registrierungsdatum: 19. September 2013

Kanin-Hop-Gruppe/Verein: W147 Hörstmar

Wohnort: 32657 Lemgo-Lieme, Bielefelder Str. 170

Beruf: Raumausstattermeister

Hobbys: Kaninchenzucht und Kanin-Hop

  • Nachricht senden

8

Freitag, 22. August 2014, 18:04

ja, eine tolle Idee, die leider von einzelnen Personen schamlos ausgenutzt wird.

MZuerch

Schüler

  • »MZuerch« ist männlich

Beiträge: 76

Registrierungsdatum: 11. August 2014

Kanin-Hop-Gruppe/Verein: T108 Langenwetzendorf / 1. TKSV e. V.

Wohnort: Jena

Beruf: Promovierter Physiker

  • Nachricht senden

9

Freitag, 22. August 2014, 18:15

@Rainer, korrekt, man sucht das vergeblich im Regelwerk. Wurde im süddeutschen aber häufig gemacht. Es gab ein Turnier -- ohne Details nennen zu wollen -- da gewann ein Tier GB LK, ging dann in GB MSK und gewann, startete GB SK und hätte fast wieder gewonnen (wurde wegen Bahn verlassen DQ).

Wenn ich das richtig sehe, gibt es dafür im Moment weder eine Regel die dafür noch dagegen spricht das so zu machen. Sieht da außer mir noch jemand Handlungsbedarf?

Kai Sander

Fortgeschrittener

  • »Kai Sander« ist männlich
  • »Kai Sander« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 413

Registrierungsdatum: 19. September 2013

Kanin-Hop-Gruppe/Verein: W147 Hörstmar

Wohnort: 32657 Lemgo-Lieme, Bielefelder Str. 170

Beruf: Raumausstattermeister

Hobbys: Kaninchenzucht und Kanin-Hop

  • Nachricht senden

10

Freitag, 22. August 2014, 18:29

Wenn ich das richtig sehe, gibt es dafür im Moment weder eine Regel die dafür noch dagegen spricht das so zu machen. Sieht da außer mir noch jemand Handlungsbedarf?

Doch §42, wobei da das "einmal" eigentlich für spitzfindige Geister gestrichen werden sollte.....

Rainerhb

unregistriert

11

Freitag, 22. August 2014, 18:59

# Michael
Diese süddeutsche Gepflogenheit habe ich auch schon live erlebt und höre sie sehr oft von süddeutschen Hoppern.

Nur nachdenklich stimmt mich die Tatsache, das KEIN Süddeutscher bisher weder hier, noch an anderer Stelle, zu diese Gepflogenheit Stellung nimmt bzw. sich persönlich dafür einsetzt. Jetzt erwirkt sich bei mir der Eindruck: haben wollen sie sie, aber reden darüber nicht. Eine bessere Erklärung habe ich darüber für mich selbst nicht.


Wenn es sich gar über 3 Schwierigkeitsstufen kaskadiert, dann lag ja wohl mit den ursprünglichen Meldung in L eindeutig eine Fehlentscheidung vor.

# Michael, ich sehe auch Handlungsbedarf.

Bezüglich Startpost 1:
nach derzeitigen § 41 + § 42 gelten für Klassenprüfungen MS + S = 2 Fehler in 90 Sek., nur in L sind es 4 Fehler in 90 Sek.
oder habe ich da zwischenzeitig etwas nicht mitbekommen?

Auf eine Klassenprüfung in E würde ich nicht bestehen.

Kai Sander

Fortgeschrittener

  • »Kai Sander« ist männlich
  • »Kai Sander« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 413

Registrierungsdatum: 19. September 2013

Kanin-Hop-Gruppe/Verein: W147 Hörstmar

Wohnort: 32657 Lemgo-Lieme, Bielefelder Str. 170

Beruf: Raumausstattermeister

Hobbys: Kaninchenzucht und Kanin-Hop

  • Nachricht senden

12

Freitag, 22. August 2014, 19:05

Hallo,
die süddeutsche Gepflogenheit wäre wohl ein eigenes Thema wert.
Vielleicht wäre dies eine zusätzliche Variante zum Aufstieg in eine höhere Klasse.... wer in der höheren Klasse wieder auf das Treppchen kommt wir automatisch hochgestuft.

Gruß Kai

PS: Was wohl nun der Klaus schreibt gb>" title="guter beitrag"> oder haue>" title="haue">

klaus-ed

Schüler

  • »klaus-ed« ist männlich

Beiträge: 165

Registrierungsdatum: 21. September 2013

Kanin-Hop-Gruppe/Verein: B6 München-Ost

Über mich: Achtung email Adresse: "klaus-ed" existiert nicht mehr. Nur noch reklame-klaus@web.de benutzen.

Wohnort: 85435 Erding

Beruf: Werbetechniker

  • Nachricht senden

13

Freitag, 22. August 2014, 23:17

machzt doch was ihr wollt

Madita

Schüler

  • »Madita« ist weiblich

Beiträge: 59

Registrierungsdatum: 27. September 2013

Kanin-Hop-Gruppe/Verein: i62 Melle

Beruf: Studentin

  • Nachricht senden

14

Mittwoch, 27. August 2014, 12:43

eine eher formale Änderung:

Zitat

Ein Kaninchen ist in der Lage in der Leichten
Klasse bei Wettbewerben zu starten, wenn es im Training eine vollständig
aufgebaute Gerade Bahn, einen Parcours oder freien
Springen
mit nicht mehr als 4 Fehlern in maximal 90 Sekunden schafft. Die Qualifikation ist für jeden Klassenwettbewerb einzeln zu bestätigen.
Müsste es nicht richtig heißen: [...], wenn es im Training eine Vollständig aufgebaute Gerade Bahn, einen Parcours oder ein freies Springen mit [...]

Das hört sich so extrem undeutsch und falsch an ....