Sie sind nicht angemeldet.

Werbepartner

Ohne_Titel_1



Hier könnte Ihre Werbung stehen.
Hier bekommen Sie Infos>>>

Links

Untitled 1

 

Der Webspace für diese Forum wurde freundlicherweise bereitgestellt von:
        www.kanin-hop.de

mit technischer Unterstützung von:
weitere interessante Links:

kanin-hop.de
Bei Facebook: 
Kaninhop- Gemeinsam ans Ziel

Pro Kanin-Hop

Neue Benutzer

HappyHoppers(30. Dezember 2016, 22:52)

ostalbhop2015(26. Februar 2016, 17:02)

Mäxx(29. September 2015, 00:01)

cxthjujpvc(5. September 2015, 16:37)

Nadja Amolsch(17. August 2015, 23:13)

Zur Zeit sind keine Benutzer aktiv.

Statistik

  • Mitglieder: 88
  • Themen: 149
  • Beiträge: 1 208 (ø 0,88/Tag)
  • Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: HappyHoppers

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Forum der Arbeitsgemeinschaft "Kanin-hop im ZDRK". Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Hopster

Schüler

  • »Hopster« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 56

Registrierungsdatum: 24. September 2013

Kanin-Hop-Gruppe/Verein: U24 Kiel- Ostufer

Wohnort: Kiel

Beruf: Student Agrarwissenschaften

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 5. Januar 2014, 12:19

Qualifikation für Meisterschaften

Hallo,


da auf Meisterschaften auch viele Anfängerkaninchen zu
finden sind und ich finde, dass eine Meisterschaft nicht um sonst
„MEISTERschaft“ heißt, bin ich sehr dafür, dass ein Qualifikationssystem für
Meisterschaften eingeführt werden sollte. Das würde auch das Problem des zu
hohen Startaufkommen lösen.





Landesmeisterschaften


Da viele Landesverbände nicht genug Gruppen haben um dort
noch groß auszusortieren, sollte es dem Veranstalter selbst überlassen sein, ob
er Bedingungen an eine Qualifikation der Teilnehmer stellt oder nicht.





Deutsche Meisterschaften


Auf Landesebene sollten sich die Teilnehmer qualifizieren,
ehe sie zu einer Deutschen Meisterschaft berechtigt sind. Das könnte auf
verschiedenen Ebenen erfolgen.


  1. Qualifikationsturnier
    (z.B. Landesmeisterschaft)
  2. Bestimmte
    Häufigkeit bestimmten Platzierungen auf Turnieren (z.B. mindestens ein Mal
    unter den ersten dreien in der betreffenden Disziplin)
  3. Bestimmte
    Häufigkeit an teilgenommenen Turnieren ohne Disqualifikation (z.B.
    mindestens drei Turniere)
  4. Kaninchen,
    die noch nie auf einem Turnier gewesen sind, sollten generell nicht
    zugelassen werden.





Europameisterschaften


Was die anderen Länder machen, dazu kann ich wenig sagen und
dass es dort mal eine einheitliche Regelung gibt, ist, denke ich, erst mal
nicht abzusehen.


Ich denke aber, dass es sinnvoll ist, ein qualifiziertes
Nationalteam aufzustellen, dass Deutschland auf Europameisterschaften vertritt.
Wichtig finde ich, dass dieses Team unterstützt werden sollte, was z.B. die
Fahrtkosten betrifft. Wie das zu realisieren wäre, ist eine Überlegung wert.
Gruß
Rike

klaus-ed

Schüler

  • »klaus-ed« ist männlich

Beiträge: 165

Registrierungsdatum: 21. September 2013

Kanin-Hop-Gruppe/Verein: B6 München-Ost

Über mich: Achtung email Adresse: "klaus-ed" existiert nicht mehr. Nur noch reklame-klaus@web.de benutzen.

Wohnort: 85435 Erding

Beruf: Werbetechniker

  • Nachricht senden

2

Montag, 6. Januar 2014, 19:57

Qualifikation

Dem ist eigentlich nur noch wenig hinzuzufügen.

LG Klaus

Tamara

Administrator

  • »Tamara« ist weiblich

Beiträge: 73

Registrierungsdatum: 1. Oktober 2013

Kanin-Hop-Gruppe/Verein: B906 Weißenbrunn vorm Wald

Wohnort: Mitwitz

Beruf: Azubi

  • Nachricht senden

3

Montag, 13. Januar 2014, 16:38

Ich finde für eine richtige Europameisterschaft ist das Kaninhop noch nicht genügend ausgereift.
Es gibt bis jetzt nur Schweden, Deutschland, Niederlande, Tschechien, Schweiz und Dänemark die wirklich aktiv Kaninhop
machen und wahrscheinlich auch eine solche Veranstaltung besuchen würden.

Bei einer EM sollte es dann auch wirklich so gemacht werden wie es im Fußball auch gemacht wird, eine Mannschaft
aus den besten Hoppern wird zusammen gestellt und die geht dann fürs ganze Land an den Start - das wird aber dann
auch ein ziemlich kleines Turnier bei so wenig Ländern. So eine Veranstaltung wie sie in Leipzig war, ist für mich eher eine art Championsleague.



Bestimmte
Häufigkeit bestimmten Platzierungen auf Turnieren (z.B. mindestens ein Mal
unter den ersten dreien in der betreffenden Disziplin)
Danach würde ich nicht Urteilen... Es kommt auch auf die Qualität des Wettbewerbs an.
Bei uns in Weißenbrunn z. B. gab es in der Leichten Klasse von ca. 40 Startern 12 Kaninchen die 0 oder 1 Fehler hatten und eine Zeit von unter 20 sek., für mich hätten diese Kaninchen alle Potenzial an einer DM teilzunehmen. Die ersten 3 hatten einmal 9, einmal 9,9 und einmal 10,3 Sekunden - da muss man erstmal ran kommen. In der Schweren Klasse Parcours dagegen sind 5 Kaninchen gestartet und der 3. hat seinen Platz nur erreicht weil er trotz 16 Fehler und 1:50 min. nicht aufgegeben hat!
Schade das im Startbuch nur die Platzierung eingetragen wird - ich fände die Eintragung von Fehlerzahl, Zeit und Teilnehmerzahl gerade für so eine Sache sehr sinnvoll!

Vielleicht könnte man es so machen, das man die Bedingung in die Ausschreibung schreibt (z. B. in der betreffenden Klasse - Mindestanforderung: max. 1 Fehler und max. Durchlaufzeit von 0,30 min. // je nach Klasse halt dann) und man der Anmeldung noch eine Kopie der betreffenden Urkunde beilegt.

Liebe Grüße

Lena

Anfänger

  • »Lena« ist weiblich

Beiträge: 14

Registrierungsdatum: 8. November 2013

Kanin-Hop-Gruppe/Verein: Kaninhop- B475 Zirndorf

Über mich:

Hobbys: Kaninhop, Leichtatletik , Reiten

  • Nachricht senden

4

Samstag, 25. Januar 2014, 19:53

So jetzt bin ich auch mal in dem Forum :)

Ich würde ein Quallifikation auch super finden z.b mann muss 4 mal , 0 Fehler und unter 40 sek in der Leichten haben, das würde ich besser finden als zu schauen welcher Platz weil man es an manchen Tunieren einfach nicht werten kann.


Das mit der Nationalmanschaft wäre schon cool aber wer soll darein ???
wie soll man das bestimmen?


Liebe Grüße
Lena

Tamara

Administrator

  • »Tamara« ist weiblich

Beiträge: 73

Registrierungsdatum: 1. Oktober 2013

Kanin-Hop-Gruppe/Verein: B906 Weißenbrunn vorm Wald

Wohnort: Mitwitz

Beruf: Azubi

  • Nachricht senden

5

Samstag, 1. Februar 2014, 16:10

Das mit der Nationalmanschaft wäre schon cool aber wer soll darein ???
wie soll man das bestimmen?
Qualifikationsturnier?
Immer die besten 3 oder 4 einer Klasse kommen dann in die Nationalmannschaft.

Kai Sander

Fortgeschrittener

  • »Kai Sander« ist männlich

Beiträge: 402

Registrierungsdatum: 19. September 2013

Kanin-Hop-Gruppe/Verein: W147 Hörstmar

Wohnort: 32657 Lemgo-Lieme, Bielefelder Str. 170

Beruf: Raumausstattermeister

Hobbys: Kaninchenzucht und Kanin-Hop

  • Nachricht senden

6

Sonntag, 2. Februar 2014, 07:16

Hallo, ich finde die Idee, ja eigentlich gut. Was mir Bedenken macht, ist der organisatorische und finanzielle Aufwand. Also Vergleich aus anderen Sportarten, würde ich folgende Qualifikationen für gut halten: Gesetzt sind amtieren Deutschen Meister der entsprechenden Disziplin und evtl. folgende Platzierungen. Weiterhin müssten Turniere als Qualifikationsturniere ausgeschrieben sein,hier bekommt man Punkte entsprechend der Platzierung. Die Tiere mit den meisten Punkten würde zusätzlich in die Nationalmannschaft kommen. Die würde aber bedeuten:
  • Die entsprechenden Turniere müssten alle vor dem Meldeschluss zu einem EM stattfinden
  • es müssten auf diesen Turnieren dann auch alle Disziplinen der EM ausgetragen werden (Weit- und Hochsprung hätte ich Bauchschmerzen und würde eine deutsche Teilnahme ablehnen)
  • Man sollte nach Regionen getrennt ein paar Turniere mehr anbieten ( Nord -Süd), da nicht jeder 500km oder mehr fahren würde
  • Man brauchte wohl einen Großsponsor (oder mehrere) die Nationalmannschaft zu finanzieren
Ich bin mir nicht sicher, ob wir so etwas schon in ein oder zwei Jahren umsetzen können..... Wenn sich Kanin-Hop aber weiter so entwickelt, wird es wohl früher oder später kommen müssen! Gruß Kai

klaus-ed

Schüler

  • »klaus-ed« ist männlich

Beiträge: 165

Registrierungsdatum: 21. September 2013

Kanin-Hop-Gruppe/Verein: B6 München-Ost

Über mich: Achtung email Adresse: "klaus-ed" existiert nicht mehr. Nur noch reklame-klaus@web.de benutzen.

Wohnort: 85435 Erding

Beruf: Werbetechniker

  • Nachricht senden

7

Sonntag, 9. Februar 2014, 13:23

Ich würde es trennen

Ich halte es für sinnvoll ähnlich anderen Sportarten zwischen der Qualifikation zu einer Meisterschaft und der Nationalmannschaft zu trennen.

In die Nationalmannschaft sollten wirklich nur die Besten berufen werden. Die Berufung sollte dabei von einem Gremium aus ZDRK Kanin-Hop Repräsentanten, dem Kanin-Hop Beauftragten, Schiedsrichtern und namhaften Kanin-Hop Trainern vorgeschlagen werden und durch den Präsidenten erfolgen. Eine Nationalmannschaft reräsentiert den Verband und vertritt Deutschland, das bedeutet Ehre und Verpflichtung und sollte nicht nur Zahlenvergleichen überlassen werden. Auch sollte die Anzahl der Mitglieder von vornherein begrenzt werden.

Anders die Teilnahme an Meisterschaften. Hier sollten sich alle, die daran teilnehmen wollen, einem Qualifikations- und Ausscheidungswettbewerb stellen. Ein Punktesystem halte ich dabei für sinnvoll. Grundlage sollte die Mindestteilnahme an überregionalen Turnieren innerhalb eines festgelegten Zeitraumes sein. Um eine Vergleichbarkeit zu gewährleisten sollten dann in der LK nur die ersten 20 Plätze in der MSK die ersten 10 Plätze und SK und EK alle Plätze Punkte bekommen.



Ich schreib später weiter

Kai Sander

Fortgeschrittener

  • »Kai Sander« ist männlich

Beiträge: 402

Registrierungsdatum: 19. September 2013

Kanin-Hop-Gruppe/Verein: W147 Hörstmar

Wohnort: 32657 Lemgo-Lieme, Bielefelder Str. 170

Beruf: Raumausstattermeister

Hobbys: Kaninchenzucht und Kanin-Hop

  • Nachricht senden

8

Sonntag, 9. Februar 2014, 14:38

Hallo Klaus, egal wie man es macht, wird es nicht allen gefallen. Bloß kennst du eine Sportart, die einen amtieren DM Zuhause läßt, wenn er nicht krank ist? Da machen wir uns lächerlich. Wenn es ein Nationalmannschaft geben sollte, kann es nur nach nackten Zahlen (Erfolgen) gehen. Alles was nicht gemessen und dokumentiert wird, sieht nach Schmuh aus..... Wegen dem Punktesystem, sehe ich das nächste Problem, wie soll man ein kleine regionales Turnier mit eine großen Turnier vergleichen ?! Da brauchen wir eine Formel (z.B. Anzahl der Starts- Platzierung = Punkte) Ein drittes Platz bei 100 Startern ist doch mehr wert als ein erster (in der gleichen Klasse) bei nur 10 Startern. Und schon sind wir bei den nächsten Fragen: Bekommen wir es hin eine zentrale, zuverlässige Stelle für die Statistik zu schaffen? Bekommen es alle Organisatoren geregelt eine entsprechende Ergebnisliste weiterzuleiten (ich denken an Karlsruhe...)? Wer soll alles bezahlen ? Ich glaube dies sind langfristige Ziele, die nicht in ein paar Monaten umsetzbar sind, schon jetzt meckern genug Kanin-Hopper über zu viele Regeln. Gruß Kai

Tamara

Administrator

  • »Tamara« ist weiblich

Beiträge: 73

Registrierungsdatum: 1. Oktober 2013

Kanin-Hop-Gruppe/Verein: B906 Weißenbrunn vorm Wald

Wohnort: Mitwitz

Beruf: Azubi

  • Nachricht senden

9

Mittwoch, 10. September 2014, 10:45

Da wir ja im nächsten Jahr die DM haben, hab ich auch über eine Qualifikation nachgedacht, aber eigentlich macht das ja garkeinen Sinn. Wer sein Kaninchen "auf gut glück" mitnimmt, pokert mit seinem Geld. Fliegt das Kaninchen dann früh raus bzw. machen das auch viele Leute, ist das gut für uns. Bei einer hohen Starterzahl fließt ja umso mehr Startgeld rein. Wenn man die Vorrunde streng nach Regeln durchzieht dann zieht sich das auch nicht so. Also überschreiten der maximalen Fehlerzahl muss die Bahn zügig verlassen...

Wisst ihr was ich meine?

Rainerhb

Schüler

Beiträge: 83

Registrierungsdatum: 18. März 2014

Kanin-Hop-Gruppe/Verein: HB-22, HB-25, Widderclub

  • Nachricht senden

10

Mittwoch, 10. September 2014, 13:15

Da wir ja im nächsten Jahr die DM haben, hab ich auch über eine Qualifikation nachgedacht, aber eigentlich macht das ja garkeinen Sinn. Wer sein Kaninchen "auf gut glück" mitnimmt, pokert mit seinem Geld. Fliegt das Kaninchen dann früh raus bzw. machen das auch viele Leute, ist das gut für uns. Bei einer hohen Starterzahl fließt ja umso mehr Startgeld rein. Wenn man die Vorrunde streng nach Regeln durchzieht dann zieht sich das auch nicht so. Also überschreiten der maximalen Fehlerzahl muss die Bahn zügig verlassen...

Wisst ihr was ich meine?
Tamara, du widersprichtst dich hier gleich 3 mal !
Einerseits forderst du Qualifikation,
dann willst du aus Geldgier jeden annehmen,
und zum Schluss widersprichst du deine 1. Fordeung nach Qualifikation, in dem du eine strenge Wertung nach den Regeln forderst.


Übrigens du kannst nicht für die DM 2015 deine eigenen Regeln machen. Es gelten die dann gültigen Regeln für Kaninhop des ZDRK.
Dein Verein ist der "Ausrichter", er ist nicht befugt turnierspezifische Regeländerungen vorzunehmen.


Allerdings sehe ich es als Armutszeugnis an, auf einer DM Anfänger-Kaninchen und solche die viele Fehler machen, dort starten zu lassen.


Eine "Deutsche Meisterschaft" , nicht nur bei den Kaninchen, sondern auch bei anderen Tiersportarten, im Sport allgemein oder auch meinetwegen im Fussball, ist eine Leistungsschau der Besten und ein Aushängeschild für unser Hobby. Dort erwartet man einfach Leistung zu sehen.
Degradieren wir eine DM nicht auf Vereins-Niveau, wo wäre sonst der Unterschied ????
Da passen keine Änfänger hin, die haben ihre Vereins-und KV-Turniere.

Gruß Rainer

Kai Sander

Fortgeschrittener

  • »Kai Sander« ist männlich

Beiträge: 402

Registrierungsdatum: 19. September 2013

Kanin-Hop-Gruppe/Verein: W147 Hörstmar

Wohnort: 32657 Lemgo-Lieme, Bielefelder Str. 170

Beruf: Raumausstattermeister

Hobbys: Kaninchenzucht und Kanin-Hop

  • Nachricht senden

11

Mittwoch, 10. September 2014, 13:33

Hallo,
Bevor wir uns hier über der DM2015 Gedanken machen, sollte es erst einmal ein Gespräch Tamara, Thomas und Kai geben.
Die haben gerade erst einmal ihr Turnier hinter sich gebracht. Ich habe zwei Schauen und ein Turnier vor mir.
Also sollten wir erst einmal Mitte Oktober alles bereden und dann erst dazu öffentlich was verkünden......

Anregungen wie von Michael sind natürlich jetzt sinnvoll.
Gruß Kai

Tamara

Administrator

  • »Tamara« ist weiblich

Beiträge: 73

Registrierungsdatum: 1. Oktober 2013

Kanin-Hop-Gruppe/Verein: B906 Weißenbrunn vorm Wald

Wohnort: Mitwitz

Beruf: Azubi

  • Nachricht senden

12

Mittwoch, 10. September 2014, 13:37

Wer lesen kann ist klar im Vorteil.

Ich möchte keinen Gewinn machen, das Geld kommt der Veranstaltung zugute. Auf der 1. DM durfte auch jeder starten der wollte und im Moment gibt es auch noch keine klare Regel zur Qualifikation und ich wüsste auch nicht das wir gerade kurz davor sind eine aufzustellen. Ist schon klar das wir keine eigenen Regeln aufstellen dürfen.

Wie soll denn so eine qualifikation aussehen, wir haben nichtmal 20 überregionale ZDRK Turniere im ganzen Jahr und da sind meist immer die selben unter den ersten 10 Platziert, dann haben wir z. B. nur ein paar Starter die überhaupt starten DÜRFEN, davon können oder kommen vielleicht einige nicht, dann bleibt am ende nurnoch eine handvoll starter die teilnehmen DÜRFEN, wie sollen wir mit denen so eine große Veranstaltung finanzieren?!

Dann war die DM 2013 auch eine Armutsveranstaltung, denn da sind auch viele Kaninchen gestartet die noch nie bessere Erfolge erzielt haben oder sogar ihr erstes Turnier hatten. :wacko:

Außerdem steht ja noch garnichts fest, es war nur eine ÜBERLEGUNG, die meiner Meinung nach wenig Sinn ergibt.

Rainerhb

Schüler

Beiträge: 83

Registrierungsdatum: 18. März 2014

Kanin-Hop-Gruppe/Verein: HB-22, HB-25, Widderclub

  • Nachricht senden

13

Mittwoch, 10. September 2014, 14:01

Ich habe nicht gesagt, das es auf der DM 2013 besser war
und "NEIN" das hat mir dort auch nicht gefallen, das da jeder starten durfte.

Aber wir blicken ja in die Zukunft und klammern uns nicht an die Vergangenheit.


Das Argument " das kommt ja der Veranstaltung zugute" zieht nicht.
Der Veranstaltungsüberschuss bleibt bei euch und kommt nicht der Allgemeinheit zugute, oder?


Ja, eine wohlmögliche, deutschlandweite Qualifikations-Struktur müsste dann noch geschaffen werden.
Aber unmöglich ist es nicht. Es liegt an uns selbst die Voraussetzungen dafür zu schaffen.
Ich würde es als Auszeichnung sehen, mich für eine DM zu qualifizieren , aber dennoch nicht Jedermann dort starten lassen.


Wie gesagt: Was sollte denn eine DM von einen Vereinsturnier unterscheiden (sich abheben) ?
Doch wohl nicht ernsthaft nur die Teilnehmerzahl, oder?


Gruß Rainer

Madita

Schüler

  • »Madita« ist weiblich

Beiträge: 59

Registrierungsdatum: 27. September 2013

Kanin-Hop-Gruppe/Verein: i62 Melle

Beruf: Studentin

  • Nachricht senden

14

Mittwoch, 10. September 2014, 14:36



Das Argument " das kommt ja der Veranstaltung zugute" zieht nicht.
Der Veranstaltungsüberschuss bleibt bei euch und kommt nicht der Allgemeinheit zugute,oder?
Der Verein hat ja auch die Arbeit damit. Wenn sich der Verein dann dafür 100€ die über bleiben in die Vereinskasse steckt, ist das wohl kaum das große Problem. Ich denke schon das jeder bemüht ist das meiste Geld in Preise usw zu investieren.

Man macht ja definitiv jene Turniere um das große Geld dabei zu verdienen!

Tamara

Administrator

  • »Tamara« ist weiblich

Beiträge: 73

Registrierungsdatum: 1. Oktober 2013

Kanin-Hop-Gruppe/Verein: B906 Weißenbrunn vorm Wald

Wohnort: Mitwitz

Beruf: Azubi

  • Nachricht senden

15

Mittwoch, 10. September 2014, 15:04

Richtig, Madita.

Rainer, ich kann dich schon verstehen und ich weiß was du meinst, aber dafür sind wir einfach noch zu wenige! Du kannst eine Deutsche Kaninhopmeisterschaft mit keiner anderen Sportart vergleichen, das ist ein ganz anderes Größenmaß.

Madita

Schüler

  • »Madita« ist weiblich

Beiträge: 59

Registrierungsdatum: 27. September 2013

Kanin-Hop-Gruppe/Verein: i62 Melle

Beruf: Studentin

  • Nachricht senden

16

Mittwoch, 10. September 2014, 15:34

Bis es so weit ist, dass es wirklich zu qualifikationsspringen und so weiter kommen kann, sollten finde ich die Gruppenleiter entscheiden wer und welches Tier aus der eigenen Gruppe das Potential hat an einer DM teilzunehmen.

Wir haben letztes Jahr ganz klar zu unseren Mädels gesägt wer mit welchen Tier mitdarf und wer nicht. Mit denen die wir dazu ausgewählt hätten mit nach Lemgo zu kommen haben wir zusätzlich noch 1 mal die Woche ein DM-Training organisiert. Für alle anderen fand natürlich weiter das normale Training statt.
Da wir nicht ohne gute Platzierungen nach Hause gefahren sind und alle unsere Tiere meiner Meinung nach ordentlich gesprungen sind, war dies für uns ein guter Weg.


Klar gibt es vermutlich Gruppenleiter die dann einfach alle mitfahren lassen oder so, aber dann muss man einfach vielleicht an alle Gruppenleiter appellieren, dass es sich eben um eine DM handelt.
Man könnte ja sogar die Meldungen nur über den Gruppenleiter abwickeln.

Tamara

Administrator

  • »Tamara« ist weiblich

Beiträge: 73

Registrierungsdatum: 1. Oktober 2013

Kanin-Hop-Gruppe/Verein: B906 Weißenbrunn vorm Wald

Wohnort: Mitwitz

Beruf: Azubi

  • Nachricht senden

17

Mittwoch, 10. September 2014, 15:54

Bis es so weit ist, dass es wirklich zu qualifikationsspringen und so weiter kommen kann, sollten finde ich die Gruppenleiter entscheiden wer und welches Tier aus der eigenen Gruppe das Potential hat an einer DM teilzunehmen.

Wir haben letztes Jahr ganz klar zu unseren Mädels gesägt wer mit welchen Tier mitdarf und wer nicht. Mit denen die wir dazu ausgewählt hätten mit nach Lemgo zu kommen haben wir zusätzlich noch 1 mal die Woche ein DM-Training organisiert. Für alle anderen fand natürlich weiter das normale Training statt.
Da wir nicht ohne gute Platzierungen nach Hause gefahren sind und alle unsere Tiere meiner Meinung nach ordentlich gesprungen sind, war dies für uns ein guter Weg.


Klar gibt es vermutlich Gruppenleiter die dann einfach alle mitfahren lassen oder so, aber dann muss man einfach vielleicht an alle Gruppenleiter appellieren, dass es sich eben um eine DM handelt.
Man könnte ja sogar die Meldungen nur über den Gruppenleiter abwickeln.

>gb>

War es nicht auch so auf der EM? Also das der Vereinsvorstand die Meldungen nochmal unterschreiben musste? Oder so ähnlich...

Kai Sander

Fortgeschrittener

  • »Kai Sander« ist männlich

Beiträge: 402

Registrierungsdatum: 19. September 2013

Kanin-Hop-Gruppe/Verein: W147 Hörstmar

Wohnort: 32657 Lemgo-Lieme, Bielefelder Str. 170

Beruf: Raumausstattermeister

Hobbys: Kaninchenzucht und Kanin-Hop

  • Nachricht senden

18

Mittwoch, 10. September 2014, 16:34

Hallo,
ich persönlich halte die Zeit für Qualifikationen noch etwas früh.
Wenn wir so etwas machen, müssen aber auch von jedem LV Starter vertreteb sein!
Das würde bedeuten, die Qualifikiationen wäre auch Ländersache.
Das könnte bedeuten, dass aus starken LVs noch recht starke Teams nicht qualifiziert sind und wesentlich schwächere Tiere von LVs wo Kanin-Hop noch nicht so stark ist starten dürften.
Die Meldung würde dann auch nach meiner Ansicht über die LVs laufen und nicht von einzelnen Gruppen.

Ich kann mir schon jetzt den Aufschrei vorstellen


Wie soll denn so eine qualifikation aussehen, wir haben nichtmal 20 überregionale ZDRK Turniere im ganzen Jahr und da sind meist immer die selben unter den ersten 10 Platziert, dann haben wir z. B. nur ein paar Starter die überhaupt starten DÜRFEN,

Dem schließe ich mich an.
Wen man so filtern würde, müsste man erst einmal analysiere, wie es Deutschlandweit aussieht.
Und dafür fehlen uns noch die entsprechenden Daten!

Ich möchte so etwas erst einmal mit der Turnierleitung der DM 2015 in Ruhe bereden und keine Schnellschüsse abgeben, die wir später bereuen.
Die Dm sollte allen Spaß machen und nicht vorher schon durch wohlgemeinte aber vielleicht schlecht-durchdachte Beschlüsse im Vorfeld zu Frust führen.

Gruß Kai

Thema bewerten