Sie sind nicht angemeldet.

Werbepartner

Ohne_Titel_1



Hier könnte Ihre Werbung stehen.
Hier bekommen Sie Infos>>>

Links

Untitled 1

 

Der Webspace für diese Forum wurde freundlicherweise bereitgestellt von:
        www.kanin-hop.de

mit technischer Unterstützung von:
weitere interessante Links:

kanin-hop.de
Bei Facebook: 
Kaninhop- Gemeinsam ans Ziel

Pro Kanin-Hop

Neue Benutzer

HappyHoppers(30. Dezember 2016, 22:52)

ostalbhop2015(26. Februar 2016, 17:02)

Mäxx(29. September 2015, 00:01)

cxthjujpvc(5. September 2015, 16:37)

Nadja Amolsch(17. August 2015, 23:13)

Zur Zeit sind keine Benutzer aktiv.

Statistik

  • Mitglieder: 88
  • Themen: 149
  • Beiträge: 1 208 (ø 0,9/Tag)
  • Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: HappyHoppers

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Forum der Arbeitsgemeinschaft "Kanin-hop im ZDRK". Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Kai Sander

Fortgeschrittener

  • »Kai Sander« ist männlich
  • »Kai Sander« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 402

Registrierungsdatum: 19. September 2013

Kanin-Hop-Gruppe/Verein: W147 Hörstmar

Wohnort: 32657 Lemgo-Lieme, Bielefelder Str. 170

Beruf: Raumausstattermeister

Hobbys: Kaninchenzucht und Kanin-Hop

  • Nachricht senden

1

Samstag, 20. Juni 2015, 14:14

Hoch- und Weitsprunghindernisse

Hallo,
nachdem die neuen Kanin-Hop Regeln verabschiedet worden sind, ist es klar, dass ab dem 1.8. auch Hoch- und Weitsprungwettbewerbe im ZDRK veranstaltet werden dürfen.

Allerdings ist es NICHT zulässig hierfür "gewöhnliche" Hindernisauflagen zu verwenden.
Es ist ZWINGEND dafür zu sorgen, dass Hindernisse acuh nach unten fallen können.

Hierfür ein paar Bilder als Vorschlag zur Umsetzung:

Weitsprung, klappbar


Hochsprung


Bei beiden Hindernissen wurden in die Stangen Magnete eingefügt
Die seitliche Halterung besteht aus einer güstigen T-Schiene,
auf die Feststeller sind Metalscheiben als Gegenhalterung befestigt
Somit sind die Weiten- und Höhen stufenlos einstellbar und
es besteht kein Verletzungsrisiko für unsere Tiere, da sie Stangen frei fallen können.

Gruß Kai

Thema bewerten