Sie sind nicht angemeldet.

Werbepartner

Ohne_Titel_1



Hier könnte Ihre Werbung stehen.
Hier bekommen Sie Infos>>>

Links

Untitled 1

 

Der Webspace für diese Forum wurde freundlicherweise bereitgestellt von:
        www.kanin-hop.de

mit technischer Unterstützung von:
weitere interessante Links:

kanin-hop.de
Bei Facebook: 
Kaninhop- Gemeinsam ans Ziel

Pro Kanin-Hop

Neue Benutzer

HappyHoppers(30. Dezember 2016, 22:52)

ostalbhop2015(26. Februar 2016, 17:02)

Mäxx(29. September 2015, 00:01)

cxthjujpvc(5. September 2015, 16:37)

Nadja Amolsch(17. August 2015, 23:13)

Zur Zeit sind keine Benutzer aktiv.

Statistik

  • Mitglieder: 88
  • Themen: 149
  • Beiträge: 1 208 (ø 0,88/Tag)
  • Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: HappyHoppers

Kai Sander

Fortgeschrittener

  • »Kai Sander« ist männlich
  • »Kai Sander« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 402

Registrierungsdatum: 19. September 2013

Kanin-Hop-Gruppe/Verein: W147 Hörstmar

Wohnort: 32657 Lemgo-Lieme, Bielefelder Str. 170

Beruf: Raumausstattermeister

Hobbys: Kaninchenzucht und Kanin-Hop

  • Nachricht senden

1

Samstag, 29. November 2014, 12:30

Startklassen auf der EM

Hallo,
da es in der Vergangenheit schon mal zu Problemen mit den Startklassen der deutschen Tiere gab, habe ich dies schon zur Vorsicht mit Jules Schweitzer gesprochen.

Gerade im süddeutschen Bereich wird ja öfter die (noch nicht in den Regel stehende) "Lucky-Winner-Regel" angewandt. Also dass Sieger der niedrigeren Klasse zur Probe bei der nächsthöheren Klasse starten dürfen.
Dadurch gab es bei schweitzer Turnieren schon Unklaheiten, in welche Klasse nun die Tiere starten dürfen und müssen.

Jules Schweitzer und ich sind übereingekommen, dass die Tiere immer in der Klasse starten sollen, die in der Klassenprüfung eingetragen worden ist!
Sollte also ein Team (auch innerhalb der letzten 4 Monate vor der EM) auf einem Turnier von der "Lucky-Winner-Regel" Gebrauch gemacht haben, startet es trotzdem weiterhin der in niederen Klasse.
Sollte es in der höheren Klasse starten sollen, muss ein entsprechender Eintrag bei den Klassenprüfung erfolgen!

Gruß Kai

Snoopy09

Schüler

  • »Snoopy09« ist weiblich

Beiträge: 60

Registrierungsdatum: 5. März 2014

Kanin-Hop-Gruppe/Verein: T108

Wohnort: Jena

  • Nachricht senden

2

Sonntag, 30. November 2014, 19:50

Ich muss leider gerade mal etwas loswerden:
Das leidige Thema mit den Klassenprüfungen...

Also darf ein Kaninchen was auf einem Turnier die LK gewonnen hat und in der MSK als Lucky- Winner" zweiter geworden ist im November, auf der EM auch in der LK starten?

Darf ein Kanichen was die letzten Monate erfolgreich MSK gegangen ist und dann 4 Monate nicht gestartet ist auf der EM LK gehen?

Diese Fragen und Aussagen entsprechen übrigens der Realität in Deutschland. Ich habe gerade im Hinblick auf die EM echt Bauchscherzen! Viele Kaninhopper stufen ihre Tiere wie sie wollen und die Regel ein Kaninchen sollte hochgestuft werden wenn es auf mehreren Turnieren hintereinander gewinnt wird auch von keinem Ernst genommen. Immer die selben Kaninchen in den unteren Klasse auf dem Treppchen! Leider kann ich jetzt schon in der LK und MSK sagen welche Kaninchen auf den vorderen Plätzen landen und da hab ich noch keine Startliste gesehen und nur vom hören sagen wer hin fährt.

Kai Sander

Fortgeschrittener

  • »Kai Sander« ist männlich
  • »Kai Sander« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 402

Registrierungsdatum: 19. September 2013

Kanin-Hop-Gruppe/Verein: W147 Hörstmar

Wohnort: 32657 Lemgo-Lieme, Bielefelder Str. 170

Beruf: Raumausstattermeister

Hobbys: Kaninchenzucht und Kanin-Hop

  • Nachricht senden

3

Sonntag, 30. November 2014, 20:14

Hallo Sarah,
da muss ich beide Fragen mit ja beantworten.

Denk dran ein Ende ist in Sicht...
In den neuen Regeln haben wir es ja bewusst entsprechend geregelt.

Ich finde es auch schade, dass diese (eigentlich nicht verhandene), gut gemeinte Regel von einigen Leuten anscheinend ausgenutzt wird, einen Pokal mehr zu erringen.
In meine eigenen Gruppe wurde ich dafür sorgen, dass solche Tiere eine Klasse höhe eingestuft würden. Mir wäre so etwas einfach nur peinlich!

Aber es gibt ja auch andere Leute, die diese Chance sinnvoll nutzen.

Gruß Kai

PS: Dass die 4 Monate eingehalten werden, soll aber genau überprüft werden

Anne

Anfänger

  • »Anne« ist weiblich

Beiträge: 25

Registrierungsdatum: 1. Oktober 2013

Kanin-Hop-Gruppe/Verein: Happy Hoppers P33 Lachen-Speyerdorf

Wohnort: Lachen-Speyerdorf

Beruf: Schülerin 11Klasse

  • Nachricht senden

4

Sonntag, 30. November 2014, 22:27

Ich mal ne andere Frage :
Gilt es auch das eine Klasse unterschied zw. GB und Parcours bestehen darf oder nicht ?

MZuerch

Schüler

  • »MZuerch« ist männlich

Beiträge: 76

Registrierungsdatum: 11. August 2014

Kanin-Hop-Gruppe/Verein: T108 Langenwetzendorf / 1. TKSV e. V.

Wohnort: Jena

Beruf: Promovierter Physiker

  • Nachricht senden

5

Sonntag, 30. November 2014, 22:39

Das ganze wird noch etwas spitzfindiger:
Die Herunter (4Monatsregel)- oder Hochstufung (Klassenprüfung) muss lt. Regelwerk per Eintrag im Startheft durch den Gruppenleiter oder einen Schiedsricher erfolgen. Das Herunterstufen ist erst nach 4 Monaten möglich. Die Anmeldung zur EM muss aber zum 01.01.15 erfolgen. D.h. an dem Tag muss der Eintrag auch im Startbuch drin sein, man kann schließlich nicht vorhersehen bzw. darauf spekulieren, dass die entsprechende Stufung noch erfolgt bzw. gerechtfertigt ist. <Ende der Spitzfindikgeit>

Auch ohne neues Regelwerk gibt es das aktuelle Regelwerk eigentlich per §42 her. Das Problem ist die Interpretation und Auslegung. Bei Gesetzestexten fertigen Juristen üblicherweise Kommentare an, die zur Interpretation des entsprechenden Paragraphen helfen. Analog kann man auch zu dem aktuellen Regelwerk eine Auslegung festlegen. Das würde zumindest bei einigen wunden Punkten (z.B. was ist mit "mehrere" und "hhintereinander" in §42 genau gemeint) helfen. Speziell weil ich Saras und Kais Ansicht teile, dass man mit den Tieren immer in der höchsten Klasse starte sollte, die es "kann" und nicht notwendigerweise in der es gewinnt. "Kann" definiert die Klassenprüfungsregel: max. 2 Fehler in 90s bzw. der Abschnitt zum Ausscheidungsspringen.

MZuerch

Schüler

  • »MZuerch« ist männlich

Beiträge: 76

Registrierungsdatum: 11. August 2014

Kanin-Hop-Gruppe/Verein: T108 Langenwetzendorf / 1. TKSV e. V.

Wohnort: Jena

Beruf: Promovierter Physiker

  • Nachricht senden

6

Sonntag, 30. November 2014, 22:51

Ich mal ne andere Frage :
Gilt es auch das eine Klasse unterschied zw. GB und Parcours bestehen darf oder nicht ?


Wenn Du ein neues Startbuch hast (getrennte Eintragung der Klassenprüfungen für GB, Pc usw.):
Das Tier darf in der Klassenprüfung max. 1 Stufe Unterschied zwischen Pc und GB haben. Damit gilt das automatisch für die dt. EM-Teilnehmer, denn man muss ja entsprechend der Eintragung im Startbuch starten. D.h. eine temporäre Friesierung des Startbuches z.B. LK Pc und SK GB wäre unzulässig. Was genau Sache ist, wenn man z.B. ein Tier nur auf die GB nimmt, d.h. nie eine Klassenprüfung im Pc abgelegt hat, ist mir nicht klar. Streng genommen, wenn ein Tier nicht im Pc geht und damit auch keine Klassenprüfung dafür hat, dürfte es in der GB niemals in die MSK aufsteigen. Ich würde das aber nicht so streng sehen und nur anwenden, wenn wirklich für beides tatsächlich Klassenprüfungen vorliegen. Soweit meine Interpretation.

Was Sache ist bei einem alten Startbuch (wo nur die Klasse eingtragen wird ohne Unterscheidung nach GB, Pc) ist, weiß ich nicht. In den aktuellen Regeln steht soweit ich weiß auch nicht konkret, dass man die Startklassen explizit nach GB/Pc getrennt abnehmen muss (soll aber wohl im neuen Regelwerk kommen wenn ich mich recht entsinne).

Kai Sander

Fortgeschrittener

  • »Kai Sander« ist männlich
  • »Kai Sander« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 402

Registrierungsdatum: 19. September 2013

Kanin-Hop-Gruppe/Verein: W147 Hörstmar

Wohnort: 32657 Lemgo-Lieme, Bielefelder Str. 170

Beruf: Raumausstattermeister

Hobbys: Kaninchenzucht und Kanin-Hop

  • Nachricht senden

7

Montag, 1. Dezember 2014, 14:25

Hallo Anne,
wenn nach der Seite mit den Einträgen geschaut wird, sehe ich kein Problem mit unterschiedlichen Startklassen.

An Michael:
schau mal hier in den alten Bericht:
http://ag.kanin-hop.de/index.php?page=Thread&threadID=6

Und besonders auf dieses Bild:

Zitat

Auf Seite 6
und 7 werden die Startberechtigungen für die einzelnen Startklassen
eingetragen (die Beschreibung der Abkürzungen, findet man auf der
Innenseite des Buchrückens).

Es empfiehlt eine Tabelle für gerade Bahn, eine für
Parcours und eine für die offene Klasse zu verwenden, damit die Eintragungen übersichtlich bleiben.

Auch damals schon einige Leute die Spalten entsprechend aufgeteilt.....
In den neuen Startbüchern ist es nur gleich schon eingedruckt.

Ich halte es so für einfacher und übersichtlicher. Allerdings war es ja auch "durcheinander" Eintragungen für einzelnen Disziplinen vorzunehmen.
So ist es bloß etwas übersichtliches wie ich finde und Missverständnisse sind besser auszuschließen.

Gruß Kai